Twitter
Facebook
CosBase-Geburtstagsparty im Tropical Islands abgesagt
1
21
Share
Link
Autor:
Veröffentlicht:
15.10.2018
News
CosBase-Geburtstagsparty im Tropical Islands abgesagt
15.10.2018, von Sai1
Die Absage

Leider müssen wir die geplante 7-Jahre-CosBase-Party im Tropical Islands absagen. Unsere kürzliche Anfrage wurde von der PR Managerin des Tropical Islands mit dem Einzeiler

"Eine Dreh- und Fotogenehmigung werden wir Ihnen aufgrund der negativen Rückmeldungen während Ihres letzten Besuch nicht mehr ausstellen."

beantwortet. Und ohne Genehmigung für Cosplay-Fotos ist unser Event logischerweise sinnlos.

Die Begründung verblüfft

Die Begründung verblüfft, weil wir bei unseren Besuchen jeweils Ende Januar in den Jahren 2014, 2016, 2017 und 2018 weder von anderen Besuchern noch vom Personal irgendetwas anderes als positive Rückmeldungen erhalten haben. Auch über PR konnte sich das Tropical Islands nicht beklagen. Es dürfte zutreffen, dass unsere Events das Tropical Islands bei zigtausend Cosplayern und Cosplay-Fans bekannt gemacht haben.

Allerdings gab es von der PR Managerin bereits wenige Tage vor unserem letzten Besuch am Wochenende 26.-28.1.2018 eine verstörende E-Mail:

"Ich würde Sie bitten Ihre Utensilien der Umgebung anzupassen und keine gewaltverherrlichenden Gegenstände, wie zum Beispiel Waffen mitzubringen. Ich erwähne das deshalb, weil im vergangenen Jahr einige unserer Gäste mehr als irritiert waren. Bitte bedenken Sie, das wir eine Destination für Familien sind, kein Truppenübungsplatz."

Ich bin aus allen Wolken gefallen und habe umgehend kommuniziert, dass - was auch immer da vorgefallen sein mag - nichts mit unseren Besuchen zu tun haben kann.

Unsere zu dem Zeitpunkt vorherigen Besuche waren nämlich jeweils Ende Januar 2014, 2016 und 2017. Im Oktober 2017 schrieb ich das Tropical Islands an wegen der Genehmigung für 2018. Diese wurde von der PR Managerin Anfang November auch erteilt. Von irgendwelchen Beschwerden war keine Rede - offenbar gab es keine. Da muss man kein Mathematiker sein, um zu erkennen, dass die zum Anlass genommenen Vorkommnisse nichts mit unseren Besuchen zu tun haben können.

Was wirklich passiert sein dürfte

Tatsächlich konnte ich recherchieren, dass im Dezember 2017 ein Besuch einer Cosplayerin mit Fotograf stattfand wo es wohl seitens des Personals einige Aufregung aufgrund der überdimensionierten Waffe gab. Das passt also zu den vom Tropical Islands genannten Beschwerden. Es sei mal dahingestellt, ob hier das Tropical Islands nicht bereits völlig überreagiert hat angesicht einer Cosplay-Waffe - jedenfalls hat all das nichts mit unseren CosBase-Events zu tun.

[Update] Ein Foto von dem "Problemcosplay mit Waffe" wurde vom Fotografen inzwischen auf Facebook veröffentlicht. Da kann sich jeder selber ein Bild machen.

Bei dem Versuch zur Aufklärung per Telefonat fällt der PR Managerin nach 5 Minuten Gespräch die Abwimmlung "bin gerade in einem Termin" ein und der versprochene Rückruf hat leider bisher nicht stattgefunden.

Cosplay im Tropical Islands unerwünscht

Leider kann Cosplay aufgrund allgemeingesellschaftlicher Entwicklungen in der öffentlichen Wahrnehmung missverstanden werden. Das kann auch hier der Fall sein. Dass sich Cosplay auf unseren Events durchgehend als familientauglich und positiv für alle Beteiligten darstellt, hat leider keine Rolle gespielt.

=====

Selbstverständlich wird es dennoch am Wochenende 25.-27.1.2019 eine CosBase-Geburtstagsparty geben. Wir freuen uns über alle Ideen oder Vorschläge :-)
Kommentare
|
15.10.2018 21:10:17
Ich bin sehr traurig das zu hören. Es hat mir immer sehr gefallen.